Ungarisches Nationalcamp 2017

Ulmer Pfadfinder auf dem Ungarischen Landeslager

Vom 30. Juli bis 05. August nahm eine 13-köpfige Delegation des Stammes 102 der Christlichen Pfadfinderschaft Royal Rangers aus Söflingen am Landeslager der ungarischen Pfadfinder in Gödölő teil. Gemeinsam mit ca. 300 Pfadfindern aus Ungarn sowie zwei weiteren deutschen Gast-Gruppen aus Arnsberg und Nürnberg und einer niederländischen Pfadfindergruppe aus Schinnen schlugen sie ihr Lager am östlichen Stadtrand auf.

Bereits seit 15 Jahren pflegen die Ulmer Pfadfinder eine enge Beziehung zu Ungarn, die sich schon in vielen gemeinsamen Aktivitäten in Ungarn, Deutschland oder anderen europäischen Ländern äußerte. Darüber hinaus sind mit der Zeit viele Freundschaften entstanden, die auch zu privaten Besuchen in beiden Ländern führten.

Das Zeltlager versetzte die Teilnehmer zurück in die Zeit der Siedler in den USA. Es war dazu in 5 Campdörfer unterteilt, die verschiedene Gebiete der USA darstellten. Die Ulmer Delegation war gemeinsam mit den ungarischen Pfadfindern aus dem Großraum Budapest im Campdorf „Great River“ untergebracht, das die Region am Mississippi repräsentierte. Die Verbindung zwischen Budapest und dem Mississippi schuf die Kettenbrücke am Dorfeingang die den eigens hierfür angelegten Fluss überspannte. Bei teilweise 45 Grad im Schatten war der künstliche Fluss allerdings beliebter, als die Brücke, da er eine willkommene Gelegenheit zur Abkühlung bot.

„Draußen unter freiem Himmel schlafen, dank warmen Ostwind ganz ohne Schlafsack – das sollten unsere Kundschafter unbedingt auch mal erleben.“ (Mailin, Eichhörnchen-Team)

Ein Tagesausflug führte die Teilnehmer nach Vác zum Drachenbootfahren. Obwohl dies für die Ulmer kein ungewohnter Anblick war, war es doch für viele der Teilnehmer das erste Mal, dass sie selbst im Drachenboot saßen. Nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung klappte es dann auch recht gut mit der Koordination beim Rudern, so dass eine etwa 45minütige Runde über die Donau gedreht werden konnte in deren Rahmen die Bootsführerin auch einige Anekdoten über die Stadt Vác zum Besten gab.

Die restlichen Tage verbrachten die Pfadfinder mit verschiedenen Workshops, Spielen und Sport. Den Ulmer Pfadfinder-Mädels gelang es dabei den zweiten Platz im Volleyballturnier zu erobern.


„Photos from Royal Rangers outpost #102’s trip to Hungary“

From Hungarian National Camporama 2017. Posted by Stefan Fani Fischer on 8/08/2017 (56 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2