Archiv des Autors: rr102

Maiwanderung 2018

Gemeinsam mit unserer Trägergemeinde der Connect Church Ulm veranstalteten wir auch dieses Jahr wieder die traditionelle Maiwanderung. Nachdem wir die letzten Jahre immer aus verschiedenen Richtungen zu unserer Rangerwiese gewandert waren, sollte es diesmal ein anderes Ziel geben.


Dazu trafen wir uns mit ca. 10 wackeren Wanderern an der Haltestelle „Hochschule Eselsberg“ um den „Ulmer Höhenweg“ entlang zu wandern. Der Höhenweg führt über die Höhen des Ulmer Nordens vom Eselsberg bis nach Böfingen. Wir gingen ihn aber nur bis zum Safranberg um anschließend dort auf der Wiese des Stammes 221 Ulm II zu grillen.

 

Ulm, Spitze im Süden

 

Einmarsch in die Wilhelmsburg

 

der Grill wird angeheizt

 

lecker

Regionaler Startertag 2018

Am 05. Mai treffen sich Starter aus der ganzen Region von 10 bis 14 Uhr zu einer Olympiade in Asch. Der Stamm Asch hat dafür ein tolles Programm zusammengestellt.

Mitzubringen sind: Grillsachen, Getränk und wetterfeste Kleidung

Die Anmeldung zum Startertag findest Du hier

Israel-Großfahrt 2018/19

Über Neujahr 2019 wollen wir wie jedes Jahr eine Großfahrt durchführen. Der Plan für diesmal ist nach Israel zu reisen und den „Jesus Trail“ von Nazareth zum See Genezareth entlang zu hajken (alternativ: den See Genezareth zu umrunden).

Nähere Infos folgen.

Wolfsübernachtung

Der Wolf hält immer mehr Einzug in deutsche Gefilde. Im Osten des Landes sieht man ihn schon hin und wieder in den Wäldern. Was wisst ihr über ihn? Ist er das böse Tier, das schon in Grimms Märchen beschrieben wird, oder ist er in Wirklichkeit ganz anders? Dem wollen wir nachgehen und bieten euch an: Eine Nacht unter Wölfen!

Im Wildtierpark bei Bad Mergentheim haben wir für den 31.08.2018 eine Nacht für euch reserviert. Gemeinsam schlagen wir uns durch den Wald zum Revier des größten Wolfsrudels Europas. Dort stärken wir uns erst einmal am Lagerfeuer mit Bratwurst und Stockbrot. Dann werden wir dort im Zelt unser Nachtlager errichten. Mit einem Mitarbeiter des Wildtierparks unterhalten wir uns über das faszinierende Leben der Wölfe und des Wolfsrudels.

Wenn es dann auf Mitternacht zugeht, erleben wir es durch Mark und Bein: Das Wolfsgeheul. Wenn der Morgen graut, brechen wir unser Lager nach dem Frühstück ab.
Solltet ihr nach dieser Nacht noch fit genug sein, den restlichen Wildtierpark anzusehen, so besteht diese Option. Bitte gebt dies unten bei der Anmeldung mit an, damit wir das planen können.

Die Plätze sind auf 45 Personen begrenzt (mehr Plätze im Zelt hat es leider nicht – bei mehreren Teilnehmern machen wir eine Warteliste). Wer zuerst kommt, malt zuerst. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen (Anmeldefrist 01.06.2018) vergeben. Also: Sichert euch die begehrten Plätze! 

Wir wollen versuchen, dass wir Leiter alle Kids in unseren Autos mitnehmen können. Sollte dies nicht klappen, würden wir auf die Eltern zugehen. Vielleicht findet sich ja der eine oder andere Elternteil, der dann selbstverständlich auch einen Platz zur Übernachtung bekommt (Kosten sind selber zu tragen /
Ausrüstung bitte selber mitbringen) und dem Ereignis beiwohnen darf.

Kosten:
Wolfsnacht, pro Teilnehmer (unter 18 Jahren): 30,-€
Wolfsnacht, pro Teilnehmer (über 18 Jahren): 35,-€
(pro erwachsener Leiter 22,-€)

Der Betrag ist bei Anmeldung zu entrichten. Ich hoffe, wir haben eine tolle Zeit im Wildtierpark und können eine Menge unserer Fragen, (hauptsächlich was die Wölfe in Bezug auf Rangeraktivitäten- Outdoorübernachtungen angeht) loswerden. Am besten macht ihr euch eine Liste.

Sommercamp 2018

Gemeinsam mit dem Stamm 78 Mötzingen wollen wir vom 29. Juli bis 04. August unser Sommercamp im Schwarzwald verbringen.

Den Flyer zum Camp kannst Du Dir hier herunterladen. Das Anmeldeformular gibt es hier.

 

 

Regionale Pfadrangerhütte 2018

Wollt ihr ein Erlebniswochenende mitten in den Bergen, unterhalb des Ifenmassivs mit anderen Pfadrangern aus der Region erleben? Auf der Cannstatter Hütte im Kleinwalsertal habt ihr die Möglichkeit dazu. Gemeinsam wollen wir ein Wochenende verbringen, um den Pfadrangern aus der Region die Möglichkeit zu geben, sich kennenzulernen und sich besser zu vernetzen . Hier könnt ihr natürlich auch Freunde oder Bekannte wiedertreffen, Euch austauschen und gegenseitig unterstützen, Spiel und Spaß in der Natur haben und einfach weg vom Alltag eine coole Zeit untereinander verbringen. Wir möchten mit Euch und Euren Leitern gemeinsam Zeit verbringen, denn wahre Freundschaft entsteht, in dem man gemeinsam Zeit investiert. Wir möchten mit Euch gemeinsam Gott weiter kennenlernen, denn er ist das Zentrum unseres Lebens. Und wir wollen mit Euch tolle Abenteuer erleben, denn wir lieben das Abenteuer

Wir das sind Selina, Silas und Tim, als Eure Pfadrangervertreter der Region BW6.

Starten wollen wir am Freitag den, 13.04.2018 um 18:00 Uhr, mit einem gemeinsamen Abendessen. Enden wird das WE am Sonntag den 15.04.2018 so gegen 14:00 Uhr.

Dazwischen werden wir viele gemeinsamen Aktionen haben, Gemeinschaft, Austausch, Lobpreis, geistigen Input und das pure Abenteuer spüren. Wir werden die Berge im Schnee erklimmen. Das Schmelzwasser hautnah erleben und das Feuer darf auf keine Rangeraktion fehlen. Allzu viel möchten wir Euch allerdings noch nicht verraten. Denn es soll abenteuerlich und mit Spannung bleiben.

Frühstück und warmes Abendbrot ist im Preis inklusive. Für Samstagmittag, während unseren Aktionen, lassen wir uns was Spezielles einfallen.

Wir planen morgens vor dem Frühstück und abends nach dem Abendessen eine kleine geistliche Zeit ein. Wer für seine Prüfung im Logbuch eine Andacht halten sollte, darf sich bei uns gerne melden. Wer zudem noch eine andere Prüfung machen möchte, um dem Hajker oder Navigator ein Stück näher zu kommen, darf dies gerne tun.

Thinking Day

Am 22. Februar ist Thinking Day!

Wir hoffen dieses Jahr am Abend um 18 Uhr in der Connect Church den im letzten Jahr geplanten Film zeigen zu können.

Regionales Wintercamp 2018

Auch 2018 ließen wir uns den größten Spaß des Jahres nicht entgehen. Unser regionales Wintercamp fand wieder auf dem großartigen Platz in Heiterwang statt, von wo aus wir tagsüber wieder zu allerlei tollen Winteraktivitäten aufbrachen oder direkt am Platz in Sauna und Kannibalenbad entspannen konnten.

Gemeinsam mit 3 Gästen aus Malaysia, die zuvor noch nie Schnee gesehen und vor allem noch nie derart niedrige Temperaturen erlebt hatten, verbrachten wir 3 Tage und 2 Nächte in der Kälte – und alle haben es unbeschadet überstanden :)

„Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit der Kälte so gut zurechtkomme, aber ich hatte jede Menge Spaß.“ (Lisa, RR Malaysia)

Ob Iglubau, Schneeschuhwanderung oder Rodeln  – es war für jeden Geschmack etwas dabei und keiner musste sich langweilen.

„Das beste Camp überhaupt. Nächstes Jahr gleich wieder.“ (Nils, RR Asch)

Die Nächte im Zelt waren zwar kalt, aber dank der richtigen Ausrüstung musste niemand frieren. Selbst unsere Gäste, die tropische Temperaturen gewohnt sind, verbrachten die Nächte im Schlafsack und wichen nicht ins beheizte Haus aus.

„Ich melde mich nächstes Jahr gleich wieder zum Wintercamp an.“ (Janik, Wölfe-Team, RR Ulm)

 

 

„Pictures from Royal Rangers BW6’s winter camp in Heiterwang, Tyrol.“

From Sectional Winter Camp 2018. Posted by Stefan Fani Fischer on 2/04/2018 (36 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2